Kulinarisch Piemont

Herbst – Reisezeit Piemont

Am Piemont liebe ich seine Vielseitigkeit, kulinarische Eleganz und die Berge! Wer die Natur liebt, findet hier grüne und einsame Täler, den ältesten Nationalpark Italiens, herrliche Skiabfahrten und majestätische Viertausender. Kulinarisch besticht das Piemont Besucher mit seinen Weinen, Trüffeln und Gebäck. Barocke Eleganz, Lebendigkeit und Wandelbarkeit zeichnen die Hauptstadt Turin aus. Kein Wunder, dass Reisende in dieser Region Italiens stets Inspirationen finden. Der Herbst ist Hochsaison für Reisen in das Piemont. Stichworte: Ernte, Trüffel, Farben und Licht! Im November finden die Trüffelmessen statt. Trüffel verlieren ganz schnell an Aroma und müssen frisch gegessen werden. Also auf ins Piemont! Buon appetito. Meine bucket list (Wunschreiseziele) für das Piemont im Herbst:

[Spezialtipp, nicht kulinarisch] Erstes Septemberwochenende: Internationales Kaminfegertreffen, Santa Maria Maggiore, Valle Vigezzo

Santa Maria Maggiore liegt im wunderschönen Valle Vigezzo, auf der Strecke der Centovallibahn, die Domodossola mit Locarno verbindet. Tiefe Schluchten, über 70 Brücken, die Fahrt mit der Centovalli-Bahn ist ein Erlebnis für sich. Das Valle Vigezzo ist bekannt als das Tal der Schornsteinfeger. Diese in Armut begründete Tradition ist eigentlich ein trauriges Beispiel von Kinderarbeit und Ausbeutung gewesen. Kinder sind leicht und dünn und konnten daher durch die engen Kamine steigen.

Dritter Donnerstag und dritter Sonntag im September: Palio von Asti

Asti liegt im Herzen des Piemont, im Hügelland Monferrato, am Fluss Tanaró. Das seit 1275 ausgetragene Pferderennen zwischen Konkurrenten aus den 14 Stadtvierteln startete ursprünglich als eine Provokation an die feindliche Stadt Alba! Den ersten Palio trug man vor den Toren Albas aus und verwüstete dort die Weingärten und Felder. Heute geht es ums Prestige: Start des Umzugs 14 Uhr, der Vorläufe 16 Uhr.

Viertes Septemberwochenende: „Unterirdische Kathedralen“ „Cattedrali sotterranee“ – Besichtigung der Weinkeller von Canelli

Die Besichtigung der historischen Gewölbekeller von Canelli ist einmal jährlich im September möglich. Dann können die Weine auch verkostet werden.

Zweites Novemberwochenende: Fiera di San Martino und Fiera regionale del Tartfuo, Canelli, Langhe

Auf diesem großen Martinsfest bietet sich die Gelegenheit, einen lokalen Markt zu erleben, Trüffelgerichte zu probieren und eine Trüffelmesse zu besuchen.

22. bis 30. November 2013: Torino Filmfestival

Das zweitwichtigste Filmfestival Italiens präsentiert 2013 den Beginn einer zweijährigen Retrospektive „New Hollywood – The new American cinema between 1967 and 1976“. Ein Muss für Fans des unabhängigen Kinos und der Kultur der Rebellion.

Drittes Novemberwochenende: Trüffelmesse in Asti Fiera regionale del Tartufo di Asti

Asti ist das Handelszentrum für die Bauern des Astigiano, das heißt ein Hort kulinarischer Köstlichkeiten! Der Herbst ist kulinarische Hochsaison und ein Besuch in Asti lohnt sich dann ganz besonders. Den Abschluss bildet traditionell die Trüffelmesse am dritten Novemberwochenende.

Reiseführer-Tipp Piemont

Bereits einmal weiter verschenkt und wieder gekauft: Meine Empfehlung für einen Reiseführer zum Piemont und Aostatal. Er bietet reichhaltige Hintergrundinformationen und ist aktuell (3. neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage 2011): Piemont, Aosta-Tal: Reiseführer für individuelles Entdecken*

* Affiliate link

Merken

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Fontanafredda in den Langhe, Piemont - Barolo im königlichen Weingut
    3. August 2017 at 10:50

    […] Hügelketten bis zum Horizont, Burgdörfer auf deren Kuppen gestreut – fertig sind die Langhe! Endlose Reihen mit Weinreben und Haselnussbäumen – Willkommen im Magen und Herzen des Piemont! Mit Langhe, genauer gesagt den Langhe (Plural) sind drei Gebiete gemeint: Bassa Langa, Alta Langa und Langa Astigiana. Im Bassa Langa, der niedrigen Langa nordwestlich des Flusses Belbo werden die weltberühmten Weine Barolo, Barbaresco und Barbera angebaut. In der Alta Langa südöstlich des Belbo wachsen auf den höheren Hügeln vor allem Haselnüsse. In der Langa Astigiana mit der Stadt Alba dreht sich alles um die Trüffel, zumindest im Herbst! […]

  • Leave a Reply

    Kurzkontrolle: Bist Du ein Mensch? Danke ;) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.