Toskana Übernachten

Castelfalfi macht Toskanaträume wahr [gesponsert]

Mitten in der toskanischen Hügellandschaft, zwischen Florenz, Siena, Pisa und dem Duft von Thymian, Salbei und Trüffeln, liegt Castelfalfi, ein Burgdorf aus dem 13. Jahrhundert. Vor Kurzem noch ein fast verlassenes Dorf ist Castelfalfi zu neuem Leben erwacht und erfüllt heute die toskanischen Träume seiner neuen Bewohner und Gäste. Wie früher werden hier Wein, Oliven und Hartweizen angebaut. Neu sind die drei Golfplätze, zwei Restaurants und das Boutique-Hotel in der ehemaligen Tabakfabrik. Die Deutschen haben ihrem Resort ein Blockheizkraftwerk verpasst, sodass über die Hälfte der Energie aus lokaler Biomasse erzeugt wird.

Castelfalfi, Ortsteil von Montaione, wurde vor 2.500 Jahren von den Etruskern gegründet. Unter florentinischer Herrschaft im 13. Jahrhundert zur Blüte gebracht, erlebte der Ort seinen vorerst letzten Wachstumsschub am Anfang des 20. Jahrhunderts, als mit der Tabakfabrik zur Herstellung toskanischer Zigarren auch Straßen gebaut wurden. Mehr als 600 Menschen lebten damals in Castelfalfi. Doch in den 1960er Jahren zogen die Menschen auf der Suche nach Arbeit fort, der Ort leerte sich und die Gebäude standen seit den 1980ern zum Verkauf. Seit 2007 weckt die TUI, Europas Touristikgigant, Castelfalfi aus dem Dornröschenschlaf.

Ein neues Leben für Castelfalfi

„Es war einmal ein Holzstück!“, raunt es in meinem Kopf, für das der Meister Kirsche Pläne für ein Tischbein hat. Doch der Scheit jammert und klagt: „Schlag nicht so fest! Kitzel mich nicht!“ Der Schreiner erbarmt sich und gibt dem Scheit die Gestalt eines Hampelmanns, die berühmteste Holzpuppe Italiens ist geboren: Pinocchio! Wenig später springt er davon und gerät in alle möglichen Abenteuer. Der widerspenstige, toskanische Holzbengel will weder lernen noch arbeiten, wird stets zum Falschen verführt und muss dann dafür büßen. Doch am Ende und unter dem Schutz der blauhaarigen Fee geht sein größter Traum in Erfüllung – er wird ein Kind aus Fleisch und Blut.

Wein, Oliven, Weizen und Trüffel sind der Reichtum der Toskana. Im Garten Eden kann es nicht schmackhafter gewesen sein. Doch einem verlassenen, toskanischen Dorf ein neues Leben zu geben, ist nicht nur ein edler, sondern auch anspruchsvoller Plan. Seit 2007 setzt die TUI diesen in die Tat um. Sie hat Castelfalfi erworben und behutsam zu einem Urlaubsresort restauriert. Mittlerweile sind die ehemaligen Bauernhäuser Casali zu luxuriösen Villen umgebaut und verkauft, das Boutique-Hotel La Tabaccaia gut gebucht, drei Golfplätze in Betrieb und der Anbau von Wein, Oliven und Hartweizen erfolgreich. Das Resort bietet lokalen Familien nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch Angebote für das tägliche Leben wie Geschäfte und ein Schwimmbad. So haben die Renaissance Castelfalfis und Pinocchios Menschwerdung zwei Gemeinsamkeiten: die bestandenen Abenteuer und den Schauplatz. Im Jahr 2002 drehte Roberto Benigni seinen Pinocchiofilm in Castelfalfi.

Castelfalfi: Bett und Tisch

Herz des Resorts Castelfalfi ist das Boutique-Hotel La Tabaccaia in der ehemaligen Tabakfabrik von Castelfalfi. Hier trocknete einst der Tabak für toskanische Zigarren. Liebevoll restauriert sieht man in jedem Zimmer Terrakottadecken und aufgearbeitete Holzbalken. Die einstigen Bauernhäuser Casali wurden zu geräumigen Residenzen ausgebaut und sind teilweise mietbar.

Geräumig und mit Aussicht, Quelle PR

Geräumig und mit Aussicht. Quelle: PR

Wein, Olivenöl und Hartweizen aus eigener Produktion – Castelfalfi ist ein Ort der kurzen Wege (ital. chilometro zero), Nachhaltigkeit durch Fehlen von Transportwegen. Daneben spielt die Saisonalität der Produkte eine wichtige Rolle: Frische je nach Jahreszeit. Daher erhält das Essen seinen intensiven Geschmack. In seiner Trattoria Il Rosmarino bietet Chefkoch Francesco Ferretti Gerichte toskanischer Tradition (denken Sie Wildschweinragout mit geschmortem Lauch oder Pasta in Trüffelcreme) und Pizzen aus dem Steinofen, ideal für informelle Mittag- und Abendessen. Im Restaurant La Rocca modernisiert Chefkoch Michele Rinaldi (er erkochte im Gourmet-Restaurant der Thermen von Saturnia seinen ersten Michelin-Stern) mit verfeinerten Techniken die klassische toskanische Küche (wie Wild und Trüffel). Wem ein Mahl nicht genügt, der begebe sich in die lehrenden Hände der Kochschule Rosso Toscano und wähle unter den Kochkursen: Von Zubereitung frischer Pasta bis Konditorei ist alles möglich.

Freizeitaktivitäten in Castelfalfi

Die Hügellandschaft eignet sich für Wanderungen, sportliche Fahrradtouren und Mountainbikeabfahrten (auf unasphaltierten Wegen). Der Sportklub des Resorts stellt Karten über die umliegenden Routen zur Verfügung. Unschlagbar attraktiv wegen ihrer natürlichen Gegebenheiten sind Castelfalfis Golfplätze. Der 27-Loch-Platz erstreckt sich über 9.400 Quadratmeter zwischen Olivenhainen. Der stärker hügelige 18-Loch-Platz wurde von den preisgekrönten Architekten Moroder und Preissman entworfen. Vom 9-Loch-Platz bieten sich großartige Ausblicke bis auf die alte Etruskerstadt Volterra. Reiten für alle, von Anfängern bis zu Experten, mit oder ohne eigene Pferde. Weil es so oft vergessen wird: Nichts tun und einfach nur die Landschaft bestaunen geht immer.

Vom wirklichen Reichtum

Eine Landschaft wie aus Träumen, traditionelle aber nie altbackene Küche, Produkte aus eigenem Anbau, dieser Reichtum steht in Castelfalfi allen zur Verfügung. Denen, die dort wohnen und denen, die als Gäste kommen. Wir sind immer nur eine Reise entfernt.

Informationen: Toskana Resort Castelfalfi: Hotels, Villas, Golf

Hinweis: Dieser Artikel wurde vom Resort Castelfalfi unterstützt. Ich habe das Resort noch nicht besucht, aber große Lust bekommen, das zu tun. Und Roberto Benignis Pinocchiofilm anzuschauen.

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

Kurzkontrolle: Bist Du ein Mensch? Danke ;) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.